Lebens - und Begegnungshof

Willkommen auf dem Lebens - und Begegnungshof Tante Martha

Der gemeinnutzige und steuerbefreite Verein Tante Martha kummert sich seit 2014 um viele verschiedene Arten von Tieren aus Notsituationen oder um solche, welche sich in Not befinden. Tante Martha gibt interessierten Menschen die Möglichkeit, in direkten Kontakt zu den tierischen Bewohnern des Lebenshofes in Romont bei Biel zu treten und fördert so die Empathie für und die Würde der Tiere.

Auf einer komplett eingezäunten Fläche von ca. 3 Hektaren betreuen wir verschiedene Tierarten, welche aus einer Notsituation stammen. Die Tiere werden uns durch das Veterinäramt, Tierärzte, Tierschutzorganisationen und Private vermittelt. Wir machen keine Unterschiede zwischen Heim-, «Nutz-» oder Wildtieren. Allen tierischen Mitbewohnern begegnen wir auf Augenhöhe.

Auf dem Lebenshof von Tante Martha leben um die 200 Tiere friedlich und in familiären Gruppen zusammen: Derzeit wohnen gerettete Pferde, Ochsen, Ziegen, Schafe, Alpakas, Hirsche, Hühner, Truten, Enten, Tauben, Katzen, Hunde und Schweine auf dem Hof und im Haus von Tante Martha. Auch unzählige verwilderte Katzen, Wildvögel, Amphibien, Eichhörnchen, Füchse, Dachse, Rehe und ein Bienenschwarm leben auf oder um das Gelände des Lebenshofes und profitieren von Futter, medizinischer Betreuung und der sicheren Umgebung bzw. Infrastruktur, welche wir ihnen anbieten. Verwilderte Katzen fangen wir in unserer Umgebung ein und lassen diese kastrieren.

Tante Martha gibt Tieren eine Stimme!

Tante Martha ist kein Transitort für Tiere und kein Tierheim. Um das Gleichgewicht unter den Tieren nicht zu oft zu stören, nehmen wir nur sporadisch neue Tiere auf. Es ist uns wichtig, Tieren ein gesichertes, festes zu Hause zu bieten, wo sie sich in ihrer Art entfalten und sich in einem grosszügigen Lebensraum bewegen können.

Wir versuchen unseren Möglichkeiten entsprechend im kleinen Rahmen, Tiere in Not an seriöse und dauerhafte Lebensplätze zu vermitteln. In Symbiose mit anderen Lebenshöfen, Tierschutzvereinen wie auch privat engagierten Person en suchen wir hierzu passende End- und Pflegeplätze für Tiere in Not. Ständig sind wir dran, um hierfür unser Netzwerk zu erweitern.

Gassenarbeit
Der Verein Tante Martha unterstützt Tiere (meistens Hunde) von randständigen- und suchtkranken Menschen. Mit Futter- und Materialspenden, mit der Vermittlung von tiermedizinischer Hilfe und einem offenen Ohr für diverse Schwierigkeiten ist Tante Martha an verschiedenen Orten in Schweizer Gemeinden unterwegs. Offizielle Gassenarbeitsstellen helfen uns dabei.

Denn Tiere sind des Menschen beste Freunde!